Leserbriefe

Man muss eben sehr genau hinschauen …

Der ausführliche Bericht von Thomas Schaffner über al-Afghani bzw. auch über das Buch von Pankaj Mishra ist wirklich hochinteressant. Er zeigt unter anderem, wie schwierig es ist, sich bei genauem Hinsehen ein klares Bild über historische Personen und ihr Wirken zu machen. Und wie schwierig es für ­politisch aktive Menschen war (und ist), sich in den komplexen Zusammenhängen der jeweils geschichtlichen Gegenwart «richtig» zu verhalten. Oder anders formuliert: Wie vorsichtig wir sein müssen, wenn wir uns ein Urteil über das Wirken von historischen Persönlichkeiten bilden wollen. Damit soll nicht gesagt sein, dass es nicht möglich ist, sich ein Urteil zu bilden. Aber man muss eben sehr genau hinschauen und einzelne Denkweisen, Motive und Handlungen immer im Zusammenhang mit der jeweiligen komplexen Umgebung zu verstehen versuchen.
Darüber hinaus zeigt er auch an einem scheinbar kleinen Beispiel, wie in der islamischen Welt schon seit vielen Jahrzehnten und Jahrhunderten die Auseinandersetzung mit dem europäischen Kolonialismus im Denken und im Handeln verlaufen ist, und macht so die gegenwärtigen Ereignisse ein wenig verständlicher. Wir wissen viel zu wenig über diese Vorgänge und wären gut beraten, uns hier gründlich weiterzubilden, bevor wir die Akteure der Welt in Gut und Böse einteilen. Vielen Dank.

Dr. Christian Fischer, Köln