Der andere Weg für Europa und Asien: Putins transsibirische Eisenbahnpolitik

Im Jahre 2000 sagte Putin in einer Rede vor führenden japanischen Geschäftsleuten:

Wir können mehr als einen Grund dafür nennen, im asiatisch-pazifischen Raum die Transportwege über Russland zu wählen. Sie sind viel kürzer und nicht weniger sicher als die Umwege zur See, wie z.B. von Yokohama nach Rotterdam. Transportiert man Container mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Europa, kommen sie in weniger als der Hälfte der Zeit an… Eine Reise durch Sibirien könnte viele Menschen an den unglaublichen natürlichen Reichtum Russlands erinnern. Sibirien hat unvorstellbare Rohstoffe, und Russland fängt erst richtig an, diese zu nutzen. Wir laden unsere Freunde aus dem asiatisch-pazifischen Raum ein, aktiv mit uns an diesem Unternehmen teilzunehmen. Gerade jetzt denken russische Firmen über neue Märkte für ihre Produkte nach, während Bergbauunternehmen neue Methoden suchen, die mineralischen Ressourcen effektiver zu nutzen. Ein Beweis dafür ist die Ausarbeitung umfangreicher Projekte, wie z.B. die Schaffung einer Energiebrücke zwischen Russland und Japan via Sachalin, und der Bau von Erdgaspipelines von der Region Tomsk nach Westchina und von Irkutsk nach Ostchina und weiter nach Nord- und Südkorea.    •

Quelle: http://home.arcor.de/gerhard.noack/infrastr.htm#Putins transsibirische Eisenbahnpolitik