US-Expertin: Kriegsbeschluss ist noch nicht definitiv

Die jüngste Israel-Reise des Chefs des Rates für nationale Sicherheit der USA, Tom Donilon, hat die Meinung Washingtons nicht geändert, dass die Israelis noch keinen Angriff auf den Iran beschlossen hatten.
Das teilte die amtliche Sprecherin des US-State-Departments, Victoria Nuland, am Dienstag Journalisten in Washington mit. Donilon habe am vergangenen Wochenende äusserst produktive Verhandlungen in Israel geführt. «Ich denke nicht, dass sich unsere Meinung seit dem Zeitpunkt geändert hat, als der Präsident (Barack Obama) gesagt hat, er glaube nicht daran, dass Israel Kampfhandlungen gegen Iran beschlossen habe. Sowohl Israel als auch die USA sind der Ansicht, dass Iran seine internationalen Verpflichtung strikt erfüllen muss. Wir konzentrieren uns darauf, den Druck auf Teheran zu verstärken», sagte Nuland.
US-Spionagechef James Clapper hatte vor kurzem im Senat erklärt, dass er ebenfalls zu Konsultationen nach Israel reisen will. Details des bevorstehenden Besuchs gab er aber nicht bekannt.    •

Quelle: Ria Novosti, 21.2.2012